Angela Axmann

Seit 2013 selbstständig als Systemische Therapeutin/ Familientherapeutin (DGSF) in eigenen Praxisräumen
Geboren in Berlin/West lebt sie mit Partner und Hund in Nordfriesland

Meine Praxis-Schwerpunkte

Einzel- und Gruppenarbeit
Familienaufstellungen mit Schwerpunkt Ahnenarbeit,
insbesondere Zweiter Weltkrieg und Folgen, Ost/West Verstrickung und Folgen

Systemische Beratung

Mein systemischer Arbeitsansatz

Es ist der Blick auf das gesamte Familiensystem, der den Unterschied für den einzelnen Klienten macht.

Wertefrei und mit der nötigen Empathie auf allen Ebenen erstelle ich ein Genogram bis in die zweite oder dritte Generation. Im Anschluss daran wird ein, für den Klienten, stimmiges Anliegen erarbeitet.
Dabei bleibt der Klient immer richtungsweisend.

Familienaufstellungen / Ahnenarbeit

Wahrnehmen – Verstehen – Wachstum – Freiheit - Veränderung

Mit Aufstellarbeiten beginnt ein neues Wahrnehmen

Ungeklärte Familienbeziehungen werden uns immer wieder im Leben gespiegelt und erzeugen z. T. massive Belastungen und Hindernisse in Form von Krankheiten und immer wiederkehrenden Schwierigkeiten. Ganz oft ist die eigene Identität durch Fremdeinflüsse aus dem Ahnensystem überlagert, so dass man wie einem Zwang folgend die Vorgaben der Vorfahren erfüllt.

Raum für Raum

An den Aufstellungstagen entsteht ein intensives Feld aus Klienten, Stellvertreten und Ahnen. In diesem Feld ist Raum für alles und allem, was den Klienten, zum Zeitpunkt der Aufstellung, aus dem Ahnenfeld begleiten will, unterstützen möchte und zur Seite stehen mag. Alles was ausgesprochen werden möchte oder soll, findet hier den Raum dafür. Mit Achtung und Wertschätzung begegnen wir den Ahnen und ihren „Geschichten“.

Wenn wir unsere Ahnen sehen, hören und verstehen, dann entsteht Kontakt.

Termine in der Aufstellungsarbeit

Der Beginn und das Ende richten sich nach der Anzahl der Arbeiten.

  • Samstag, 10. Dezember 2016

Eine vorherige Anmeldung als Stellvertreter oder Aufstellender ist erforderlich.